Beschreibung der Bilder

Straßenbankette

Straßenbankette, die tief ausgefahren sind, stellen ein Sicherheitsrisiko für den Verkehrsteilnehmer dar. Das muss nicht sein!

Wir beraten Sie gern vor Ort, um für Ihr Bankett eine passende Lösung zu finden.

Unsere Leistungen bestehen vorallem aus:


Neubau von Straßenbanketten und Erhöhung der Tragkraft
Um Straßenbankette neu zu bauen oder die Tragkraft ausgefahrener Bankette zu erhöhen, müssen normalerweise entsprechende Mengen an Schotter eingebaut werden. Die Auswahl des Schotters richten wir dabei an örtliche Verfügbarkeiten und die benötigte Tragkraft.

Schlaglochbeseitigung und Profilierung ohne Entsorgungskosten
Das Grasnarbe wir in einem ersten Arbeitsgang abgeschält, dabei profiliert und seitlich auf der Straße oder dem Seitenbankett gelagert. Mit unseren Wegefräsen wird das Bankett mit Schlaglöchern neu auf einer Breite ab 1m aufgearbeitet. Das Mineralgemisch wird dabei bis zu 10cm tief durchgefräst und homogenisiert. Nach dem Fräsgang bauen wir das Fräsgut mit verbessertem Seitenprofil wieder ein. Zusätzliches Mineralgemisch kann bei Bedarf ebenfalls eingebaut werden. Zum Schluss kann das Gras wieder auf dem Seitenbankett anmodelliert oder abgefahren werden. Diese Bauweise liefert sehr gute Ergebnisse, in der Regel ohne die Grasnarbe zu entsorgen.

Aufwertung vorhandener Seitenräume zu Rad oder Fußwegen
Oft werden befestigte Straßenbankette gern von Fußgängern und Radfahrern genutzt. Diese Bankette können verbreitert und mit geeigneten Deckschichten befestigt werden. Durch ihre hohe Härte verschleißen sie nur langsam und schützen die darunter liegende Tragschicht vor dem Abrieb durch Fahrzeugreifen. Der Erholungswert der Wege wird durch die angenehme Begehbarkeit ebenfalls erheblich gesteigert.

Überhöhte Seitenbankette fräsen und profilieren
Wir können mit der Schleuderfräse die Seitenränder auf Straßenniveau mit entsprechendem Seitengefälle abfräsen und profilieren. Der seitliche Wasserablauf wird dadurch wieder gewährleistet. Die Fräsbreite beträgt einen Meter. Dabei haben wir die Möglichkeit, das Bankett seitlich auf Schwad zu legen und abzufahren, oder bis zu 30 Meter seitlich auszuwerfen.



Beispielprojekte
Bankettaufwertung in Niedersachsen

Ausgangssituation: Das Straßenbankett war tief ausgefahren mit starker Pfützenbildung. Eine erkennbare Seitenneigung war nicht vorhanden. Die vorhandene Tragschicht war stark vergrast.

Bauarbeiten: Die alte Vergrasung wurde abgeschoben und entfernt. Das nötige Seitengefälle von 5% wurde in einem Arbeitsgang mit hergestellt. Die alte Tragschicht wurde mit samt der Pfützen homogen durchgefräst und rückverdichtet. Eine neue 0/11mm Deckschicht wurde 4cm mit einem Seitenraumfertiger aufgebaut und ebenfalls verdichtet,

Ergebnis: Das neue Bankett ist dauerhaft wasserdurchlässig und fest. Die Neubildung von Pfützen und somit auch der aktuelle Pflegeaufwand wurden signifikant reduziert.










Absetzen des Seitenraumes

Ausgangssituation: Bei diesem Wirtschaftsweg ist das Bankett durch den Bewuchs über Jahre immer höher geworden. Ein seitlicher Wasserablauf war nicht mehr möglich. Das Resultat war starke Pfützenbildung in den Fahrspuren.

Bauarbeiten: Wir haben mit unserer Bankettfräse den Seitenraum 1m breit mit 5% Seitengefälle abgefräst. Das Fräsgut wurde hier drei Meter seitlich ausgeworfen, um den Baumbestand zu schonen. Auswurfweiten zwischen 0,5m und 30m sind möglich.

Ergebnis: Der Weg führt jetzt das Oberflächenwasser wieder seitlich ab. Die Fahrspuren können wieder besser abtrocknen und die Pfützen- und Schlaglochbildung ist nahezu gestoppt.




IMPRESSUM/DISCLAIMER
Alt Text für Bild 1, preload Alt Text für Bild 1, preload Alt Text für Bild 1, preload Alt Text für Bild 1, preload Alt Text für Bild 1, preload Alt Text für Bild 1, preload